• Adventskalender Vorverkauf - 2 € Rabatt mit dem Code
  • ADVENT2022
Versandkostenfrei ab 60 € · Click & Collect · Plastikfrei

Trockenbürsten – so geht´s

Wir sind neugierig: Wer von euch pflegte eine regelmäßige Morgenroutine und wie sieht sie aus? Gehört das Trockenbürsten vielleicht schon dazu? Falls nicht, folgen hier ein paar gute Argumente für diese uralte Form der Massage.

 

Warum Trockenbürsten?

Die trockene Massage wirkt aktivierend, bringt den Kreislauf in Schwung und ist somit ein toller Wachmacher. Deswegen wendet ihr sie am besten morgens nach dem Aufstehen und nicht abends vor dem Zubettgehen an. Außerdem fördern die kreisenden Bewegungen die Durchblutung der Haut, unterstützen den Lymphfluss und sollen sogar das Immunsystem stärken. Ganz nebenbei werden tote Hautschüppchen entfernt und die Haut somit zarter und glatter.

 

Womit Trockenbürsten?

Am besten eignen sich Bürsten aus Naturfasern, da sie sanft zu Haut sind. Außerdem sind Produkte aus Naturmaterialien nachhaltiger in der Herstellung als ihre Ebenstücke aus Plastik. Bei uns habt ihr die Wahl zwischen zwei schönen Buchenholzbürsten in unterschiedlicher Verarbeitung. Die eine massiert intensiv mit Sisalborsten, die andere sanfter mit Holznoppen. Und um auch den Rücken zu erreichen macht eine Bürste am Stiel Sinn. Wer eher zum Handschuh tendiert findet einen aus Sisal oder Leinen, wahlweise mit eingeflochtener, feiner Kupferfaser.

 

So funktioniert die Trockenmassage

Wie es der Name schon sagt, ist es bei der Trockenmassage wichtig, dass sie mit der trockenen Bürste, auf der trockenen Haut durchgeführt wird. In kreisenden Bewegungen wird der ganze Körper zum Herzen hin massiert, die rechte Körperhälfte wird vor der linken Körperhälfte massiert. Ihr startet also bei eurem rechten Fuß, massiert Fußsohle, Unter- und Oberschenkel. Das gleiche passiert anschließend am linken Bein. Dann kommen die Gesäßhälften dran, erst rechts, dann links. Nun wechselt ihr zur rechten Handfläche, massiert von dort den Innenarm nach oben und geht an der Außenseite wieder zurück. Das gleiche wiederholt ihr links. Zum Schluss wird der Oberkörper in kreisenden Bewegungen massiert, Bauch, Rücken, Brust, Nacken und wer möchte auch das Gesicht. Für die Gesichtsmassage gibt es extra kleinere, sanftere Bürsten.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.