Versandkostenfrei ab 60 € · Click & Collect · Plastikfrei

So stellst Du dein eigenes Waschmittelpulver her

„Das kann doch nicht wahr sein, dass das so einfach ist und so schnell geht!“

 

Das war mein Gedanke, als ich das erste Mal mein eigenes Pulverwaschmittel hergestellt habe. Es ist fast ein bisschen beschämend, dass diese Begebenheit noch gar nicht so lange her ist... Denn schon seit Jahren kenne ich mich in der Zero-Waste-Welt gut aus und habe viele Dinge in Küche und Bad auf nachhaltige Alternativen umgestellt. Doch an diese Do-it-yourself-Geschichte habe ich mich lange nicht herangetraut.

 

Falls es dir auch so geht, dann sei versichert: Es ist nicht so viel Aufwand wie du denkst, es ist super günstig, funktioniert wirklich und am Ende ist man ein wenig stolz, dass man 4 Zutaten zusammengerührt hat.

 

Daraus besteht dein Waschpulver

150 Gramm Waschsoda

150 Gramm Natron

100 Gramm Kernseife

50 Gramm Zitronensäure

 

Herstellung und Zeitaufwand

Wiege alle Zutaten ab. Rasple die Kernseife in kleine Stücke. Das geht mit einer Käsereibe, einem Messer oder im Mixer. Vermische alles gut und fülle es in ein Gefäß deiner Wahl. Fertig ist das DIY-Waschpulver. Ich habe die Seife mit einem Messer geraspelt und mich hat der komplette Vorgang (Wiegen, Raspeln, Mischen) circa 5 Minuten gekostet.

 

Kosten für dein DIY-Waschmittel

Bares Geld musste ich natürlich auch ausgeben und zwar 4,33 € bei uns im Laden:

0,41 € für das Waschsoda

0,67 € für Natron

0,26 € für Zitronensäure und

2,99 € für die Seife

 

Dosierung

Gib pro Waschladung 1-2 Esslöffel des Pulvermixes in das Waschmittelfach der Waschmaschine.

 

Tipps und Tricks

Um mit deinem selbstgemachten Waschmittel die beste Wirkung zu erzielen solltest du noch einige Dinge beachten:

  1. Zitronensäure wirkt leicht aufhellend. Das obige Rezept ist auf dunkle und bunte Wäsche ausgelegt. Wenn du weiße Kleidung wäschst, gib einfach einen extra Teelöffel pure Zitronensäure mit ins Waschmittelfach und schon kommt die Wäsche strahlend aus der Trommel.
  2. In Regionen mit hartem Wasser empfiehlt es sich etwas Enthärter oder Spülmaschinensalz mit zur Wäsche zu geben. Ergänze das Rezept einfach um 100 Gramm Wasserenthärter.

  3. Wenn deine Wäsche nach Lavendel, Orange, Rose oder einem anderen Duft deiner Wahl riechen soll, dann gib einfach ein paar Tropfen ätherisches Öl mit ins Waschmittelfach.

 

Lässt sich Flüssigwaschmittel selbst herstellen?

Ja das geht ebenso! In unserem nächsten Blogbeitrag stellen wir euch das Rezept für flüssiges DIY-Waschmittel vor.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.